Ratgeber: Was bedeutet Negativzins?

Immer mehr Kreditinstitute erhöhen nicht nur die Beiträge für die Kontoführung, sondern Erheben neuerdings auch Negativzinsen als Entgelt auf das Guthaben der Sparer. Was zunächst nur Unternehmen und besonders Wohlhabende betraf weitet sich nun weiter aus. Immer mehr Verbraucher werden als Konsequenz aus der Nullzinspolitik durch Minuszinsen zur Kasse gebeten.

Leitzins der Europäischen Zentralbank auf Rekordtief

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat im März 2016 den Leitzins der Eurozone auf 0,00% gesenkt. Mit der Nullzinspolitik reagiert die EZB auf anhaltende wirtschaftliche Schwächen und die Verschuldung im Euroraum. Die niedrigen Zinsen sollen die Konjunktur weiter ankurbeln. Wann mit einem Ende der Nullzinspolitik zu rechnen ist, ist derzeit nicht absehbar.

Auswirkungen auf den Verbraucher

Die anhaltende Nullzinspolitik hat für Verbraucher gravierende Auswirkungen. Sparer, die über Jahrzehnte von lukrativen Sparzinsen profitieren konnten, erhalten heute lediglich äußerst geringe oder gar keine Zinsen für Geldanlagen. Geldbeträge sicher und zugleich gewinnbringend anzulegen wird immer schwieriger.

Gleichzeitig erheben immer mehr Banken Gebühren. Handelt es sich beispielsweise bei der Anhebung von Kontoführungsgebühren um eine indirekte Weitergabe der Negativzinsen, die Geschäftsbanken für Geldanlagen bei der EZB zu entrichten haben, führen nun erste Banken bereits Negativzinsen für Sparer ein und reichen damit die eigenen Kosten direkt an den Kunden weiter.

Kreditnehmer hingegen profitieren im Gegensatz zu Sparern von der Nullzinspolitik. Wegen der niedrigen Zinsen kann aktuell Geld so günstig wie schon lange nicht mehr geliehen werden. Gerade für eine Umschuldung bestehender Kredite erweist sich die Aufnahme eines günstigen Kredits als lohnenswert.

Erstmalig Negativzins-Kredit

Das Kreditvergleichsportal smava reagiert auf die Nullzinspolitik auf eine spezielle Art und Weise und bietet Verbrauchern, die einen Kreditvergleich online durchführen, die Aufnahme eines sogenannten Negativzins-Kredits mit einem effektiven Jahreszins von -0,4% an. Hierbei handelt es sich deutschlandweit um den ersten Kredit, mit dem Bankkunden, die sonst so oft zur Kasse gebeten werden, sogar bares Geld sparen können. Wer sich über den Negativzins-Kredit Geld in einer Höhe von 1.000€ leiht und über einen Zeitraum von 36 Monaten zurückzahlt, der tilgt effektiv lediglich rund 994€ und spart somit tatsächlich Geld.

2016 © Finanzen.or.at - Alle Rechte vorbehalten - Impressum